Menu

Cart

Fütterung

Garnelen sind Omnivoren (= Allesfresser) und ernähren sich in ihren natürlichen Habitaten von abgestorbenen Pflanzenteilchen (Detritus), Mikroorganismen (z.B. Bakterien), Algen, etc.

Im Aquarium finden sie die in der Natur angetroffene Nahrungsvielfalt nicht vor, weshalb gezielt gefüttert wird. Es gibt in der Zwischenzeit eine breite Pallette an eigens für Zwerggarnelen entwickelten Futtergranulaten, -pulvern und –chips. Daneben ist es empfehlenswert, getrocknetes Laub von einheimischen Bäumen (z.B. Nussbaum, Buche, Eiche, etc.) ins Becken zu geben. 1-2 Blätter reichen in der Regel aus.

Mitlerweilen gibt es eine Reihe von hervorragenden Garnelen-Futter im Handel erhältlich. Das Futter bleibt auch nach längerer Zeit unter Wasser formstabil und belastet die Wasserqualität nicht zu startk. Gemüse, wie z.B. Paprika, Kürbis, etc., bieten sich als Ergänzung an und werden von den Garnelen gerne angenommen. Dabei ist zu achten, dass immer nur so viel gefüttert wird, wie die Garnelen innerhalb einiger Stunden fressen können. Die Resten sollten wieder entfernt werden.

Auf stark proteinhaltiges Futter sollte grundsätzlich verzichtet werden. 

Einige unserer schönsten Red Bees bei der Fütterung:

Log In or Register

fb iconLog in with Facebook